Design Sprint

Design Sprints – schnelle & effektive Entwicklung von Lösungen
für konkrete Fragestellungen

Als Wegbereiter für Digitalisierung ermöglichen und erleichtern wir unseren Kunden sich digital und innovativ weiterzuentwickeln.

Dazu nutzen wir zum Beispiel eine Design Sprint Methode, die unter anderem auch von Google Venture genutzt wird. Mit dieser Methode können neue Ideen entwickelt, bestehende Funktionen ausgearbeitet oder Prozesse verbessert werden. Die Methode hilft dabei, in nur fünf Phasen eine große Herausforderung zu lösen oder neue Ideen nicht zu entwickeln und diese auch direkt zu testen.

Die fünf Phasen des Design Sprint:

Design Sprint
Verstehen
Phase 1: Verstehen

Herausforderung definieren & Problemstellung verstehen

Skizzieren
Phase 2: Skizzieren

Entwicklung von möglichen Lösungsansätzen

Entscheiden
Phase 3: Entscheiden

Evaluierung der Ansätze und Entscheidung für eine Lösung

Prototyping
 Phase 4: Prototyping

Storyboarding & Prototypen-Bau

Testen
Phase 5: Testen

Testen der Lösung durch Kunden, Einholen von validem Kundenfeedback

Unser Mehrwert für Sie:

  • als Facilitator, also Moderator,
    können wir souverän durch den Design Sprint führen und so sicherstellen,
    dass ressourcenschonend schnelle und bereits vom tatsächlichen Kunden getestete Lösungen erreicht werden.
  • als UX-Designer
    können wir während des Sprints Prototypen bauen, die einen perfekten Eindruck von der angestrebten Lösung geben.
  • als Scrum Product Owner
    unterstützen wir Sie während der Produktentwicklung und begleiten Sie bis zur Markteinführung.

Haben Sie Fragen zu unserer Design Sprint Methode und möchten diese auch in Ihrem Unternehmen realisieren?

Dann sprechen Sie uns gerne an!

Im April 2019 hat Simon Schoop in seiner Tätigkeit als Dozent für Digital Innovation an der Hochschule Fresenius in Köln mit seinen Studenten einen Design Sprint realisiert. Lesen Sie dazu auch unseren Blog-Artikel oder die Berichterstattung auf business-on.com.